Ankündigungen

Vorgehen ab 18.01.2021

Vorgehen ab 18.01.2021

von Julian Schmitz -
Anzahl Antworten: 0

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die erste Woche des Lernens auf Distanz ist jetzt erfolgreich vorüber und wir möchten an dieser Stelle erläutern, wie es ab dem 18.01.2020 weitergehen wird.

Nach nun detaillierterer Auswertung zahlreicher Rückmeldungen sowohl der Eltern, der SchülerInnen als auch der KollegInnen haben wir uns entschieden, dass wir das Konzept unverändert, mit nur kleinen Veränderungen fortführen werden.
Hier die wichtigsten Einzelheiten im Überblick:

  • Der Unterricht findet weiterhin in 1:1-Anbindung an den Stundenplan statt.

  • Jede Stunde beginnt mit einer Anwesenheitskontrolle. Sollte eine Teilnahme nicht möglich sein, so informiert der Schüler oder die Schülerin im Vorfeld den/die FachlehrerIn.

  • Den Zeitpunkt, zu dem die für die Stunde benötigten Materialien zur Verfügung gestellt werden, bestimmen die jeweiligen FachlehrerInnen. Dass ein spontaner Ausdruck vermieden werden sollte, ist hierbei zu berücksichtigen.

  • Die Anzahl der Videokonferenzen liegt im Ermessen der FachlehrerInnen, soll aber aus Sicht aller Beteiligten etwas zurückgefahren werden, da es besonders die SuS doch sehr anstrengt. Es soll mindestens eine Konferenz pro Woche stattfinden.

  • Die Menge der Hausaufgaben wird in Absprache der KollegInnen auf ein notwendiges Minimum beschränkt.

  • Der Förderunterricht findet zu den im Stundenplan angegebenen Zeiten statt; Gleiches gilt für den Nachmittagsunterricht.

Weiterhin noch einige allgemeine Anmerkungen:
  1. Wie ich bereits in einer meiner letzten Mails betont habe, ist ein Klassenraum ein geschützter Bereich und soll dies auch bei Videokonferenzen bleiben. Deshalb möchte ich aus gegebenem Anlass darauf hinweisen, dass Eltern bitte nur zur technischen Hilfestellung der SuS verfügbar sein, sich aber im Unterricht ansonsten nicht weiter engagieren sollten. In der Schule lernen Ihre Kinder im Unterricht auch selbstständig.

  2. Die Benimm-Regeln für das Verhalten in Videokonferenzen sind hinreichend kommuniziert und in Moodle unter dem Schlagwort Netiquette hinterlegt. Deshalb ist es sehr schade, dass einzelne SuS diese tolle Möglichkeit des Distanzunterrichts zu torpedieren versuchen. Konkret melden sich Einzelne mehrfach unter Fake-Namen oder auch Namen anderer SuS an und stören durch Chat-Beiträge die KollegInnen. Bitte thematisieren Sie diese Unart mit Ihren Kindern, damit dies zukünftig unterbleibt!

  3. Am kommenden Mittwoch, 20.01.2021, endet der Distanzunterricht für alle Schülerinnen und Schüler nach der 4. Stunde!

  4. Der 26.01.2021 ist wegen der stattfindenden Zeugniskonferenzen unterrichtsfrei. Es werden keine Aufgaben gestellt, damit sich die SuS erholen können.

  5. Sollte am 01.02.2021 der Präsenzunterricht nicht stattfinden, wovon wir aktuell ausgehen, so werden wir am 29.01.2021 über unser Nachrichtensystem in WebUntis oder Moodle Vorab-Zeugnisse in PDF-Form versenden. Die Originale erhalten die SuS dann, sobald der Distanzunterricht beendet wird. In absoluten Ausnahmen kann das Originalzeugnis nach Rücksprache zeitnah übermittelt werden.

  6. SchülerInnen der Q2 erhalten ihre Laufbahnbescheinigung in einer Vorab-Version am 21. oder 22.01.2021. Analog kann auch hier das Original in begründeten Ausnahmefällen angefordert werden.

  7. Sollten Sie mit einer elektronischen Übermittlung nicht einverstanden sein, so widersprechen Sie diesem Vorgehen bitte bis zum 21.01.2021 (Q2) bzw. bis zum 27.01.2021 für die Stufen 5-Q1 per Mail an das Sekretariat.


Abschließend möchte ich mich im Namen des gesamten Kollegiums für die sehr große Anzahl an positiven und ermutigenden Rückmeldungen bedanken. Es tut gut, in einer Zeit wie der jetzigen, diesen Zuspruch zu erfahren.

Bleiben Sie gesund!

Werner Klemp
-Schulleiter-