Ankündigungen

Weihnachtstombola

by Julian Schmitz -

Da noch nicht alle Preise unserer Weihnachtstombola ausgegeben wurden, bitten wir alle Schülerinnen und Schüler, die ihren Gewinn noch nicht abgeholt haben, ein Foto des Loses bis zum 29.01.21 an folgende Emailadresse zu schicken:
b.angstmann@sankt-angela.de
Eine Übersicht mit den gezogenen Losnummern befindet sich hier.
Die Preise können -nach vorheriger Anmeldung- im Sekretariat täglich ab 14 Uhr abgeholt werden.


Vorgehen ab 18.01.2021

by Julian Schmitz -

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die erste Woche des Lernens auf Distanz ist jetzt erfolgreich vorüber und wir möchten an dieser Stelle erläutern, wie es ab dem 18.01.2020 weitergehen wird.

Nach nun detaillierterer Auswertung zahlreicher Rückmeldungen sowohl der Eltern, der SchülerInnen als auch der KollegInnen haben wir uns entschieden, dass wir das Konzept unverändert, mit nur kleinen Veränderungen fortführen werden.
Hier die wichtigsten Einzelheiten im Überblick:

  • Der Unterricht findet weiterhin in 1:1-Anbindung an den Stundenplan statt.

  • Jede Stunde beginnt mit einer Anwesenheitskontrolle. Sollte eine Teilnahme nicht möglich sein, so informiert der Schüler oder die Schülerin im Vorfeld den/die FachlehrerIn.

  • Den Zeitpunkt, zu dem die für die Stunde benötigten Materialien zur Verfügung gestellt werden, bestimmen die jeweiligen FachlehrerInnen. Dass ein spontaner Ausdruck vermieden werden sollte, ist hierbei zu berücksichtigen.

  • Die Anzahl der Videokonferenzen liegt im Ermessen der FachlehrerInnen, soll aber aus Sicht aller Beteiligten etwas zurückgefahren werden, da es besonders die SuS doch sehr anstrengt. Es soll mindestens eine Konferenz pro Woche stattfinden.

  • Die Menge der Hausaufgaben wird in Absprache der KollegInnen auf ein notwendiges Minimum beschränkt.

  • Der Förderunterricht findet zu den im Stundenplan angegebenen Zeiten statt; Gleiches gilt für den Nachmittagsunterricht.

Weiterhin noch einige allgemeine Anmerkungen:
  1. Wie ich bereits in einer meiner letzten Mails betont habe, ist ein Klassenraum ein geschützter Bereich und soll dies auch bei Videokonferenzen bleiben. Deshalb möchte ich aus gegebenem Anlass darauf hinweisen, dass Eltern bitte nur zur technischen Hilfestellung der SuS verfügbar sein, sich aber im Unterricht ansonsten nicht weiter engagieren sollten. In der Schule lernen Ihre Kinder im Unterricht auch selbstständig.

  2. Die Benimm-Regeln für das Verhalten in Videokonferenzen sind hinreichend kommuniziert und in Moodle unter dem Schlagwort Netiquette hinterlegt. Deshalb ist es sehr schade, dass einzelne SuS diese tolle Möglichkeit des Distanzunterrichts zu torpedieren versuchen. Konkret melden sich Einzelne mehrfach unter Fake-Namen oder auch Namen anderer SuS an und stören durch Chat-Beiträge die KollegInnen. Bitte thematisieren Sie diese Unart mit Ihren Kindern, damit dies zukünftig unterbleibt!

  3. Am kommenden Mittwoch, 20.01.2021, endet der Distanzunterricht für alle Schülerinnen und Schüler nach der 4. Stunde!

  4. Der 26.01.2021 ist wegen der stattfindenden Zeugniskonferenzen unterrichtsfrei. Es werden keine Aufgaben gestellt, damit sich die SuS erholen können.

  5. Sollte am 01.02.2021 der Präsenzunterricht nicht stattfinden, wovon wir aktuell ausgehen, so werden wir am 29.01.2021 über unser Nachrichtensystem in WebUntis Vorab-Zeugnisse in PDF-Form versenden. Die Originale erhalten die SuS dann, sobald der Distanzunterricht beendet wird. In absoluten Ausnahmen kann das Originalzeugnis nach Rücksprache zeitnah übermittelt werden.

  6. 6. SchülerInnen der Q2 erhalten ihre Laufbahnbescheinigung in einer Vorab-Version am 21. oder 22.01.2021. Analog kann auch hier das Original in begründeten Ausnahmefällen angefordert werden.

Abschließend möchte ich mich im Namen des gesamten Kollegiums für die sehr große Anzahl an positiven und ermutigenden Rückmeldungen bedanken. Es tut gut, in einer Zeit wie der jetzigen, diesen Zuspruch zu erfahren.

Bleiben Sie gesund!

Werner Klemp
-Schulleiter-

Weiteres Vorgehen Distanzunterricht

by Julian Schmitz -

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die ersten beiden Tage des Distanzunterrichts sind nun vorüber und wir haben soeben eine erste Evaluation durchgeführt. Hierbei haben wir unser Augenmerk sowohl auf die Rückmeldungen der Eltern, der SuS als auch der Lehrinnen und Lehrer gerichtet.
Insgesamt ist festzustellen, dass sich das System bewährt hat und eine geordnete Tagestruktur von allen Seiten begrüßt wurde. Auch eine kürzere Reaktionszeit bzw. die 1:1 Betreuung wurden als großer Vorteil gesehen. Zu bedenken ist, dass Kolleginnen und Kollegen nicht einen 100%tig am Stundenplan ausgerichteten Distanzunterricht leisten können, um dann noch hochgeladene Ergebnisse zu korrigieren und den Unterricht für den nächsten Tag, der ja eine völlig andere Form erfordert, vorzubereiten.

Deshalb haben wir uns entschieden, den Distanzunterricht bis einschließlich Freitag in der jetzigen Form fortzuführen, um am Wochenende nach genauerer Analyse und weiterer Abwägungen gegebenenfalls Anpassungen vorzunehmen.

Ich möchte kurz bereits hier noch einige Erläuterungen geben:

  • Die KollegInnen werden, wenn nötig Materialien schon im Vorfeld hochladen bzw. zur Verfügung stellen, damit nicht während des Distanzunterrichts Blätter ausgedruckt werden müssen.

  • Die Einladung zu einer Videokonferenz kann sowohl unter Einbindung von Moodle als auch durch Versenden eines Links mit Kennwort erfolgen. Dies hat große Vorteile, da es unser System durch Nutzung verschiedener Server entlastet.

  • Der Einsatz des Messengers unter gleichzeitiger Nutzung von BBB liegt in der Verantwortung der Lehrkraft und bedarf einer Eingewöhnung, sichert uns aber bei Ausfall eines Systems zusätzlich ab. Außerdem ist er ohne jede weitere Technik mit dem Handy nutzbar, was einige SuS, bei denen das Internet zuhause nicht in ausreichender Form verfügbar ist, überhaupt erst in die Lage versetzt, am Unterricht teilzunehmen.

  • Der Messenger ist komplett DSVGO-konform und SuS können sich gegenseitig nur unter Aufsicht der Lehrkraft schreiben.

  • Wie Eltern rückgemeldet haben, gab es unter den SuS Parallel-Chats per WhatsApp. Dies liegt außerhalb unserer Verantwortung und ist eindeutig von den Erziehungsberechtigten zu unterbinden. Gerne thematisieren wir diese Tatsache aber mit den Klassen. Auch eine Netiquette für das Verhalten im Chat und in den Konferenzen wurde und wird mit den Lerngruppen besprochen, liegt aber auch schon in Moodle vor.

Abschließend möchte ich mich bei allen Beteiligten für das große Engagement und die Unterstützung bedanken. Für alle ist das aktuelle Geschehen eine gewaltige Herausforderung, aber unter Wahrung unserer Grundsätze des gegenseitigen Respekts, der Wertschätzung und des Wohlwollens, werden wir auch diese Hürde gemeinsam nehmen.

Herzlichen Gruß

Werner Klemp
-Schulleiter-

Konzept des St.-Angela-Gymnasiums zum Distanzlernen

by Julian Schmitz -

Für unsere Schüler*Innen soll auch weiterhin die Möglichkeit bestehen, in ihrem Arbeitsprozess immer die Lehrkraft als Ansprechpartner zu haben. Dies lässt sich am leichtesten realisieren, wenn sich alle Klassen und Kurse zu den regulären Unterrichtszeiten treffen, real oder virtuell, aber live und in allen Fächern genau nach Stundenplan.

Diese Verfahrensweise trägt auch der Aufrechterhaltung verlässlicher Tagesstrukturen und regelmäßiger sozialer Beziehungen Rechnung. Außerdem entlasten wir auf diese Weise sowohl Eltern als auch Kinder.

Deshalb möchten wir am Montag und Dienstag der kommenden Woche die vom Ministerium eingeräumte Möglichkeit der Erprobung neuer Konzepte nutzen und den Unterricht an diesen beiden Tagen nach dem unten beschriebenen Konzept erproben. Anschließend werden wir eine Evaluation durchführen, um das weitere Prozedere zu entscheiden.

Grundsätze und Ablauf des Distanzunterrichts

Die Schüler*Innen finden sich zu Beginn der Stunde in ihrem Kurs auf Moodle ein und rufen die Aktivität Big Blue Button (BBB) auf. Der gesamte Unterricht erfolgt grundsätzlich nach Stundenplan; die Pausen sind einzuhalten.

Eingangs der Stunde findet eine kurze Einleitungskonferenz (z.B. per Chat) mit BBB statt. Es folgt ein kurzer Austausch

      • zur Anwesenheit
      • zu Fragen allgemeiner Art
      • zur gestellten Aufgabe
      • zum Überblick über das aktuelle Thema
      • zur Vorgehensweise im Folgenden
      • zu Fragen inhaltlicher Art
      • ...
  • Aus Gründen der Datenreduktion sollten die Webcams und Mikrophone abgeschaltet sein. Dies wird im Normalfall bereits durch die Lehrkraft vorgenommen.
  • Die Schüler*Innen erhalten nun eine neue Aufgabe bzw. arbeiten weiter an einer schon gestellten.
  • Je nach Erfordernis arbeiten die Schüler*Innen einzeln oder in (durch die Lehrkraft festgelegten) Gruppen.
  • Die Lehrkraft bleibt die ganze Zeit online, um im Chat, ggf. auch in einer weiteren Videokonferenz, Hilfestellung zu bieten.
  • Zum Ende der Stunde erfolgt wiederum ein kurzer Austausch bzgl. des Erreichten bzw. zum Umfang des Erreichten und zu aufgetretenen Schwierigkeiten.
  • Die Schüler*Innen reichen mit dem Gong ihre Arbeiten ein
    • in den Nebenfächern, da keine Hausaufgaben vorgesehen sind.
    • in den Hauptfächern, wenn es sinnvoll ist, erledigt und eingereicht werden muss. Möglich ist natürlich auch, dass die Aufgabe in der folgenden Stunde fortgeführt wird. Dann entfällt evtl. die Videokonferenz, die Lehrkraft ist aber mindestens im Chat präsent.
Durch den direkten Kontakt ist gewährleistet, dass der Umfang der Aufgaben und des Materials immer wieder angepasst werden kann. Durch die direkte Rückmeldung können auch die Schüler*Innen, die mitunter weit mehr arbeiten, als sie es im regulären Unterricht machen würden, oder die grundsätzlich sehr ehrgeizig sind, ein besseres Gefühl für ein sinnvolles Maß an zeitlicher Investition entwickeln.
  • Die Gestaltung des Distanzunterrichts obliegt der Lehrkraft im Rahmen pädagogischer Freiheiten, die Durchführung an sich ist Dienstverpflichtung.
  • Stunden und Pausenzeiten sind absolut einzuhalten, da sonst der Stundenplan nicht funktioniert.
  • Die Onlinepräsenz der Lehrkraft ist Pflicht. Aufgrund der zu erwartenden starken technischen Auslastung ist das Instrument der BBB-Videokonferenz mit Bild eher zurückhaltend einzusetzen. Um die allgemeine technische Zuverlässigkeit abzusichern und um Redundanz zu schaffen, arbeiten wir aktuell an der Einrichtung eines DSVGO-konformen Messengers auf Untis-Basis. Im Idealfall ist dieser auch ab dem 11.01.2021 einsetzbar. Über die Nutzung entscheidet der jeweilige Fachlehrer.
  • Wir erwarten, dass sich jede(r) Schüler*In zu der im Stundenplan vorgegebenen Zeit pünktlich einloggt.
  • Die angefertigten Aufgaben müssen als ggf. mehrseitige pdf-Datei hochgeladen werden. Handschriftliche Lösungen müssen gut lesbar, sauber abfotografiert (möglichst senkrecht von oben), gut belichtet (keine Schatten) und in der korrekten Ausrichtung verschickt werden.
  • Bei Schwierigkeiten stellt Rückfragen an die Fachlehrer, nehmt aber auch Kontakt zu Mitschüler*Innen auf.
  • Grundsätzlich wird nicht jede eingereichte Einzelleistung bewertet werden können. Das Kollegium wird sich bemühen, Rückmeldungen zu geben, behält sich aber vor, hier zur Notenfindung gezielt auszuwählen.
  • In der Bewertung der im Distanzlernen erbrachten Leistungen sind folgende Aspekte zu beachten:
    • termingerechte Abgabe
    • aufgabengerechte Bearbeitung
    • angemessener Umfang
    • nachvollziehbare Eigenständigkeit der Leistung
    • Berücksichtigung vorangegangener Korrekturen und Hinweise
  • Generell gelten aufgrund der Gleichwertigkeit von Präsenz- und Distanzlernen die Bewertungskriterien der einzelnen Fächer, die zu Beginn des Schuljahres im Unterricht besprochen wurden. Diese sind i.d.R. nach der Qualität des Inhalts, der Fachsprache, einer fachlich angemessenen Dokumentierung differenziert.
  • Alle im Distanzlernen unterrichteten Inhalte sind prüfungsrelevant.
  • Sollte die Kontaktaufnahme per Moodle/BBB aus triftigen Gründen nicht möglich sein, nehmen betroffene Eltern und Schüler*Innen Kontakt mit dem/der Fachlehrer*In bzw. dem Schulsekretariat auf. Auch im Distanzlernen sorgen die Eltern dafür, dass ihre Kinder der Pflicht zur Teilnahme nachkommen. Die Eltern sind zur Mitwirkung bei der Sicherstellung der Erreichbarkeit der Schüler*Innen verpflichtet (Schulmail des MSB NRW vom 21.12.2020).

Bleiben Sie achtsam und gesund
Maria Rottmann, Werner Klemp

Die neuen Regelungen für den Unterricht in Nordrhein-Westfalen vom 11. bis zum 31. Januar 2021 im Einzelnen

by Julian Schmitz -
  1. Der Präsenzunterricht wird bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt.
  2. In allen Schulen und Schulformen wird der Unterricht mit dem Start nach den Weihnachtsferien ab Montag, den 11. Januar 2021, für alle Jahrgangsstufen als Distanzunterricht erteilt. Diese Regelung gilt auch für alle Abschlussklassen.
    Durch die Aussetzung des Präsenzunterrichts wird eine Doppelbelastung von Lehrkräften vermieden. Sie können sich auf die Organisation des Distanzlernens konzentrieren.
  3. Alle Schulen bieten ab Montag ein Betreuungsangebot für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 6 an, die nicht zuhause betreut werden können. Bitte melden Sie sich im Bedarfsfall im Schulsekretariat.
    Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regelhafter Unterricht statt. Für die Aufsicht kommt vor allem das sonstige schulische Personal in Betracht. Die Betreuungsangebote dienen dazu, jenen Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzlernen im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen.
    Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.
  4. Grundsätzlich werden bis zum 31. Januar 2021 keine Klassenarbeiten geschrieben. Ausnahmen gelten für in diesem Halbjahr noch zwingend zu schreibende Klausuren und durchzuführende Prüfungen in den Jahrgangsstufen Q1 und Q2. Sie können im Einzelfall unter Einhaltung der Hygienevorgaben der Corona-Betreuungsverordnung geschrieben werden. Weitere Informationen erfolgen zeitnah über unseren Oberstufenkoordinator Herrn Dr. Thomas Koch über die bekannten Kanäle.
Older topics...